Sonntag, 8. Dezember 2013

Filmrezension: Up in the Air

Infos:
  • Darsteller: George Clooney, Vera Farmiga, Anna Kendrick
  • Regisseur(e): Jason Reitman
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • FSK: Ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Paramount
  • Erscheinungstermin: 4. Juni 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 106 Minuten
Inhalt:
Ryan Bingham hat keinen festen Wohnsitz, denn er ist beruflich immer so viel unterwegs, dass er ohnehin keine Zeit hätte um sich häuslich niederzulassen. Sein Job ist es die Aufgabe der Firmenchefs zu übernehmen, wenn eine Kündigung ansteht und die Botschaft schonend zu überbringen. Auf seinen Reisen lernt er eine Frau kennen, mit der er kurz darauf im Bett landet. Für ihn ist diese Art von "Beziehung" perfekt, da er vor jeder Bindung davonläuft. Die neue Mitarbeiterin in seiner Firma sieht das allerdings nicht so. Sie ist mit ihrem Freund zusammengezogen und wünscht sich eine richtige Familie mit Kindern und Hochzeit. Voller Tatendrang möchte sie die Außenarbeit abschaffen und die Kündigungen nun per Live-Videochat über den Computer durchführen. Ryan ist von dieser neuen Arbeitsweise nicht ganz überzeugt und somit besteht sie darauf ihn eine Woche lang auf seiner Tour zu begleiten.

Review:
Mit George Cloooney und Anna Hendrick hat Up in the Air ein sehr gutes schauspielerisches Duo bekommen. Sie harmonieren super miteinander und sind auf einem hohen Niveau. Anna kannte ich ja bereits von Pitch Perfekt und hat seitdem meine volle Symphatie. Irgendwie musste ich bei dem Film an "Der Schlussmacher" denken, da die Hauptperson denselben Job hat und musste schmunzeln. Wobei Up in the Air ja schon vorher rauskam und weitergehend eine ganz andere Handlung hat. Im Grunde geht es um das einsame Leben von Ryan. Amüsant in Szene gesetzt ist es ein lockerer Film für Zwischendurch. Im Grunde passt der Begriff Tragikkomödie eigentlich recht gut. In manchen Kritiken wurde er als "dahinplätschernd" bezeichnet, das empfand ich nicht so. Für meinen Geschmack war er gut so wie er ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen