Sonntag, 5. Januar 2014

Filmrezension: Pain & Gain

Infos:
  • Darsteller: Mark Wahlberg, Dwayne Johnson, Anthony Mackie
  • Regisseur(e): Michael Bay
  • Komponist: Steve Jablonsky
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 20. Dezember 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 125 Minuten
Inhalt:
Daniel Lugo steht auf Fitness und kommt gerade aus dem Bau. Er überredet den Chef eines heruntergekommenen Fitness-Centers ihn einzustellen und hat vor die Mitgliedschaften in drei Monaten zu verdreifachen. Nach einem Seminar beschließt er mit den Bodybuildern Adrian und Paul den reichen Geschäftsmann Kershawzu entführen und dann zu erpressen. Da die drei aber nun nicht allzu schlau sind läuft es nicht alles wie geplant.

Review:
Mark Wahlberg, Dwayne Johnson, Anthony Mackie in einem Film vereint. Äußerlich passen sie sicher zusammen, denn sie sind ja alle übermäßig muskelbepackt. Meiner Meinung nach viel zu viel und sonderlich mögen tu ich die Jungs auch nicht. Pain & Gain ist eine Actionkomödie welche mich nun auch nicht umstimmen konnte. Obwohl diese Actionkomödie nun nichts richtiges ist: weder setzt sie auf komplette Action, noch ist sie richtig lustig. Stattdessn wird darauf gehofft dass die Zuschauer die Dummheit der Charaktere witzig finden. Mein Humor ist das aber nicht. Die Geschichte ist auch etwas dürftig und Null-Acht-Fünfzehn. Dazu hatte ich das Gefühl dass der Film alle Bodybuilder für dumm verkauft und über einen Kamm schert. Nun ja, nicht so brilliant - eher unterer Durschnitt in dem Genre.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen