Dienstag, 14. Januar 2014

Manga-Rezension: Rock Lee Band 1&2

Daten:

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Carlsen (2. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551798117
  • ISBN-13: 978-3551798114
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
Band2 :
  • Verlag: Carlsen (29. Oktober 2013)
  • ISBN-10: 3551798125
  • ISBN-13: 978-3551798121
Inhalt und Meinung:
Rock Lee ist eine Side-Story zum bekannten Manga Naruto von Masashi Kishimoto. Es geht wie im Titel schon erwähnt hauptsächlich um Lee, der viele kleine Abenteuer bewältigen muss. Sicher kann man den Manga auch lesen wenn man Naruto nicht kennt, aber ich denke es ist dann doch eher was für Fans. Stellt euch einfach diese Bonusgeschichten vor, die am Ende eines Mangas manchmal vorhanden sind. So in der Art sind diese Geschichten auch, nur eben in mehreren Bänden zusammengefasst. Somit ist es eher etwas das man zwischendurch liest zur seichten Unterhaltung. Allerdings finde ich diese Geschichten immer irgendwie langsam zu lesen. Der Zeichenstil ist richtig gut und ziemlich niedlich dargestellt. Nur empfinde ich es nur als ewige Wiederholung von Lee's typischen "ich kann weder Nin- noch Genjutsu" und "ich werde Neji besiegen!". Ja, es geht um Lee aber muss man das denn in jeder einzelnen Geschichte nochmal groß erklären? Wirklich lustig fand ich nur eine Stelle. Und zwar im zweiten Band als Naruto und Lee ihre Körper durch ein Jutsu von Ino tauschen. Anscheinend gibt es in Japan auch einen Anime zu diesem Manga. Naja der Manga ist eben ganz süß, mehr aber leider nicht.

Bewertung.
Aufmachung: 4/5
Idee der Geschichte: 3/5
Umsetzung: 3/5
Charaktere: 4/5
Unterhaltungswert: 3/5
Überraschungseffekte: 3/5
Lesetempo: 3/5
Zeichnungen: 5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen