Mittwoch, 5. Februar 2014

Filmrezension: Rio

Infos:
  • Regisseur(e): Carlos Saldanha
  • Komponist: John Powell
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
  • Erscheinungstermin: 2. September 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 92 Minuten
Inhalt:
Rio ist ein Film von den Machern der erfolgreichen und beliebten Ice Age-Reihe. Es geht um den rundum glücklichen Papagei Blu aus der Kleinstadt Moose Lake in Minnesota. Sein Leben verbringt er bei seiner besten Freundin Linda, die ein Mensch ist und ihn schon Ewigkeiten bei sich hat. Eines Tages kommt ein Forscher aus Rio de Janeiro zu ihnen und erzählt Linde dass Blue der letzte männliche Papagei seiner Art sei. Es noch einen weiblichen Papagei in Brasilien und damit die Zukunft dieser Papageienart gesichert ist machen sie sich nun auf den Weg dahin. Das Weibchen Jewel ist allerdings freiheitsliebend und will aus ihrem Käfig ausbrechen: dumm nur, dass Blu noch nicht mal fliegen kann! Doch dann werden sie entführt und Blu will nur noch zu Linda zurück.

Review:
Rio hat mich bisher irgendwie nie sonderlich angesprochen. Erstens war es einfach nur ein Animationsfilm für Kinder und zweitens ging es um Vögel. Die sind nicht gerade meine liebsten Tiere bzw. irgendwie finde ich sie in Filmen nicht so spektakulär. Nun kam er aber vor kurzem im Fernsehen und da nichts anderes kam was ich noch nicht kannte oder eine Serie war, habe ich ihn mir jetzt einmal angesehen. Am Anfang und am Ende sieht man eine Gruppe tropischer Vögel die glücklich herumfliegen und ein Liedchen trällern. Im allgemeinen ist der Soundtrack toll und natürlich an den brasilianischen Samba und Karneval angelegt. So wird gute Laune erzeugt und man fühlt sich den gesamten Film mit viel Humor unterhalten. Ich war echt positiv überrascht, denn ich hatte vorher fast so gut wie nichts erwartet. Die Story ist auch ganz schön, wenn aber auch nichts neues. Egal, er ist für Kinder super gemacht und ich fand ihn toll. Selbst ich in meinem Alter fand ihn gut. Der zweite Teil ist nun auch schon angekündigt worden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen