Samstag, 22. Februar 2014

Filmrezension: Hairspray

Infos:
    http://www.amazon.de/Hairspray-John-Travolta/dp/B000Z9XJ5O/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1392448020&sr=1-1&keywords=haarspray
  • Darsteller: John Travolta, Michelle Pfeiffer, Christopher Walken, Nikki Blonsky
  • Regisseur(e): Adam Shankman
  • Komponist: Marc Shaiman
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 112 Minuten
Inhalt:
Die etwas dickere Tracy träumt davon als Tänzerin in ihrer Lieblingsfernsehshow aufzutreten. Als sie plötzlich wirklich die Chance dazu bekommt an einem Casting teilzunehmen ist sie überglücklich und schwänzt die Schule. Die Produzentin Velma kann sie jedoch keineswegs ausstehen aufgrund ihres Aussehens und ihrer politischen Ansichten. Denn diese will ihre eigene Tochter als Star der Show sehen, als Partnerin von Linc, in den Tracy verliebt ist.

Review:
Hairspray, die Rede ist von dem Remake, ist ein bekannter Tanzfilm, welcher in den 60er Jahren spielt. Das Original kenne ich nicht und diese Version habe ich mir auch nur wegen der Besetzung angeschaut. Zac Efron kennt man aus Highschool Musical und John Travolta sollte allgemein bekannt sein. Alle bringen eine gute Schauspielleistung und tanzen gekonnt. Dieses Werk ist gesellschaftskritisch und bringt die Kluft zwischen Weißen und Schwarzen näher. Trotz dieses ernsterem Hintergrundthema ist es sehr bunt aufgemacht und Tracys gute Laune ist wahnsinnig ansteckend. Sie wirkt völlig unbeschwert und kapiert manches nicht sofort, da sie in einer Art Traumwelt lebt. Ich mochte die Verfilmung aber sehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen