Sonntag, 23. Februar 2014

Filmrezension: Smiley Face - Was für ein Trip...!

http://www.amazon.de/Smiley-Face-Was-f%C3%BCr-Trip/dp/B001F9LB80/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1393160693&sr=8-1&keywords=smiley+faceInfos:
  • Darsteller: Anna Faris, Adam Brody, John Cho
  • Regisseur(e): Gregg Araki
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 17. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 81 Minuten
Inhalt:
Jane möchte einmal eine berühmte Schauspielerin werden, doch die meisten Vorsprechen verpeilt sie immer, da sie zu bekifft ist. Ihren gesamten Tag verbringt sie auf dem Sofa oder ihrer Lieblingsmatratze mit der Bong. An einem für sie und ihre Mitmenschen sehr wichtigen Tag, isst sie versehentlich bei einer Hungerattake die Marihuanaküchlein ihres Mitbewohners und vermasselt das frisch geliehene Gras ihres Dealers beim Versuch neue zu backen. Komplett zugedröhnt versucht sie Geld für neues Gras aufzutreiben und ein Casting zu absolvieren. Doch alles läuft irgendwie schief.

Review:
Smiley Face - Was für ein Trip...! ist eine Komödie, die wahrscheinlich jeden Kiffer zum Lachen bringt. Selbst mich hat er sehr amüsiert, obwohl ich noch nie einen Joint geraucht habe. Das ist aber vollkommen egal, denn man weiß ja allgemein wie es sich auswirkt. Hauptdarsellerin Anna Faris kennt man bereits aus den Scary Movie Filmen sowie aus House Bunny. In den Humor dieser Filme kann man auch Smily Face einordnen. Wobei ich die Schauspielkünste von Anna Farris nicht sonderlich überragend finde reicht es immerhin jemand Bekifften darzustellen. Es ist eine einfache Story, dessen Schlamassel sich immer weiter hochschaukelt und alles nur noch schiefgeht. Dabei hatte Jane doch nur die Absicht alles wieder gutzumachen. Ziemlich witzig und mal einen Blick wert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen