Samstag, 22. Februar 2014

Hörbuch-Rezension: Die Verratenen

http://www.audible.de/pd/Jugend-Hoerbuecher/Die-Verratenen-Hoerbuch/B00A2QQJPW/ref=a_search_c4_1_4_srTtl?qid=1393088510&sr=1-4
Infos:
  • Audio CD: 1 Seiten
  • Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH (24. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 383372997X
  • ISBN-13: 978-3833729973
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 12,4 x 2,4 cm 
  • Version: gekürzt
  • von: Ursula Poznanski
  • Gesprochen von: Julia Nachtmann

Inhalt:
In einer Zukunftsversion der Welt wird die Zivilisation von riesigen Kuppeln umgeben, um diese vor der Kälte zu schützen. Einige Menschen leben jedoch außerhalb und es kommt immer wieder zu Überfällen auf Außenmissionen. Ria lebt in der privilegierten Welt und genießt die beste Ausbildung. Von allen Studenten ist sie auf Platz sieben, denn sie kann Menschen überzeugen und Mimiken besser bestimmen als jeder andere. Als man sie und fünf weiteren Studenten auf eine Reise geschickt in eine andere Sphäre schickt, stoppt der Zug und sie werden überfallen. Sie sollen eine Verschwörung im Schilde zu führen, aber niemand weiß wieso dieser Verdacht gehegt wird. Knapp entkommen sie und finden Unterschlupf bei den unterpriviligierten Prims, aber sie werden immer weiter verfolgt, denn es wird keine Ruhe geben bis alle tot sind.

Review:
Die Verratenen ist der erste Teil einer Trilogie von Ursula Poznanski. Bisher habe ich schon drei Werke von ihr gehört: Fünf, Saeculum und Erebos. Es ist eine Dystopie und passt daher super in die Art Bücher, die ich mir gerade gerne anhöre. Das Cover macht aber leider wirklich nichts her. Wenn es nicht von dieser Autorin stammen würde und ich nicht die sehr gut ausgefallenen Buchrezensionen auf Youtube gesehen hätte, dann wäre es mir garnicht aufgefallen. Normalerweise nehme ich nämlich nur Bücher/Hörbücher (kann man fast auf alles anwenden) in die Hand, die auch gut ausschauen. Gefallen hat mir allerdings die gute Ausarbeitung der Charaktere, denn jeder ist speziell und sie ergänzen sich gegenseitig sher gut. Besonders Rias Fähigkeiten imponieren mir und ich finde sie sehr nützlich. Dies kommt seltener vor, denn meist sind mir die Nebencharaktere symphatischer und die Hauptperson finde ich meist unspektakulär. Am meisten mochte ich jedoch Tüchow (falls der so geschrieben wird, da ich den Namen ja nur gehört habe). Gesprochen wurde es von Julia Nachtmann, die ich schon aus Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten kenne. Somit kannte ich schon ihre Art zu lesen und fand mich schnell in ihre Stimme und die Art der Betonung rein. Die Story an sich fand ich sehr interessant, wenn ich auch glaube, dass der aufregendere Part erst im nächsten Teil zu finden ist. Es war eher eine Art Aufbau zu einem größeren Geschehen und macht Lust auf mehr. Allerdings war es auch sehr kurz, denn die Version auf CD belief sich nur auf fünf CD's. Da hätte man das Buch garnicht kürzen müssen. Das Ende ist auch sehr gut, denn es hat einen super Cliffhanger und ich will sofort wissen wie es weitergeht.


Bewertung:
Aufmachung: 1/5
Idee der Geschichte: 4/5
Umsetzung: 4/5
Charaktere: 5/5
Unterhaltungswert: 4/5
Überraschungseffekte: 3/5
Lesetempo: 4/5
Sprecher: 4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen