Sonntag, 4. Mai 2014

Filmrezension: Tricks

Infos:
    http://www.amazon.de/Tricks-Nicolas-Cage/dp/B0001DHRBG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1399150680&sr=8-1&keywords=tricks
  • Darsteller: Nicolas Cage, Sam Rockwell, Alison Lohman
  • Regisseur(e): Ridley Scott
  • Komponist: Hans Zimmer, Geoff Zanelli, James Michael Dooley
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Griechisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 19. März 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 111 Minuten
Inhalt:
Der unter unzähligen Zwängen leidende Roy ist ein professioneller Trickbetrüger, der seine krummen Dinger zusammen mit seinem Partner abzieht. Nebenbei geht Roy zur Therapie um seine Ticks zu bekämpfen. Dabei kommt ihm die Idee Kontakt mit seiner mittlerweile 14-jährigen Tochter aufzunehmen, welche er noch nie gesehen hat. Angela, so heißt das Mädchen, ist sehr lebendig und stellt das geordnete Leben des Zwangsneurotikers ganz schön auf den Kopf. Schließlich erkennt sie wie ihr Vater sein Geld verdient und möchte bei ihm lernen. Sie scheint ein großes Talent dafür zu haben, doch dann geschieht etwas ungeahntes.
 
Review:
Ich sollte wirklich mehr Filme mit Nicholas Cage schauen. Früher mochte ich ihn nicht wirklich, warum auch immer. Mitllerweile habe ich ein paar mehr Filme von ihm gesehen muss sagen ich mag ihn immer mehr. Seine Schauspielertalent ist grandios und Tricks war wirklich ein einfach genialer Film! Wenn ich in letzter Zeit etwas gesehen habe, was ich richtig gut fand und ich den Schluss nicht annähernd vorraussagen konnte - dann ist es dieser Film! Eine absolute Empfehlung meinerseits. Für mich eine positive Überraschung, da ich mir anfangs nicht so viel erwartet hatte. Er schleicht ein bisschen dahin und zeigt viel von der Beziehung von Vater und Tochter, was auch nett anzuschauen war. Zum Schluss dann das explosive Ende. Das ist es aber wirklich wert. Mehr will ich aber wirklich nicht verraten, sonst nehm ich euch alles vorweg. Haltet durch, die Schauspieler sind schließlich klasse und wenn ihr euch dadurch gekämpft habt werdet ihr es nicht bereuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen